Vulkan, Vulkane und Vulkanismus

Vulkane, Vulkanismus und die Folgen von Vulkanausbrüchen

von Ulrike Köhler

3.7. Fumarolen

Fumarolen sind Öffnungen in geothermisch aktiven Gebieten, aus denen Wasserdampf und manchmal auch vulkanische Gase austreten. Sie entstehen, wenn in der Tiefe nur wenig Wasser vorhanden ist, welches durch das Magma vor seinem Aufstieg vollständig verdampft werden kann.
Fumarolen werden nach Art und Temperatur der aus ihnen austretenden Gase klassifiziert, die Temperatur kann zwischen 100°Celsius und 1.000°Celsius betragen. Die meisten Fumarolen scheiden reinen Wasserdampf aus, einige können jedoch auch Schwefelverbindungen abgeben, die sich als nadelförmige Kristalle an der Öffnung absetzen. Andere sind überreich an Kohlendioxid und können, in einer Senke liegend, zur Gefahr für Mensch und Tier werden.

Webkataloge